Transitions

FESTIVAL JÜDISCHER GEGENWARTSKÜNSTE

Performance & Musik

»Körper & Klänge in Bewegung«

 

Der erste Performance-Abend, am 18. August 2021, setzt den Akzent auf darstellende Künste. Ausdrucksstarke Tanzperformances, absurdes und politisches Theater sowie poetische Live-Musik laden zu einem Ausflug durch verbindende Zwischenräume ein. Auf der Bühne begegnen wir internationalen jüdischen und nichtjüdischen Künstlerinnen, die Themen von Verortung und Verwandlung, Wehrhaftigkeit und Wahrhaftigkeit kreativ begehen.

Mit Beiträgen von:

+Zufit Simon (Tanz)

+Oxana Chi (Tanz) mit Layla Zami (Saxophon), Julius Heise (Vibraphon), Betty Stürmer (Bühnenbild)

+Rroma Aether Klub Theater: von und mit Slaviša & Nebojša Marković, Rebecca D. Surber

+Das Dokumentartheater Berlin (Marina Schubarth & Ensemble)

Der Abend wird kuratiert von dem Duo Layla Zami Zuckerman & Oxana Chi (Berlin/Brooklyn).

[Weitere Infos folgen in Kürze]

 

Künstler*innen // Artists