Transitions

FESTIVAL JÜDISCHER GEGENWARTSKÜNSTE

Workshops

»Kunst- und Kulturvermittlung«

 

Das Festival setzt neben dem Austausch und künstlerischen Darstellungen einen starken Akzent auf Vermittlung von Kunst als gesellschaftswirkende Praxis. In diesem Zusammenhang werden auf dem Festival am Donnerstag und Freitag Workshops zum Thema antisemitismus- und rassismuskritischen Kunst- und Kulturvermittlung sowohl für Jugendliche angeboten als auch für Kunst- und Kulturvermittler*innen, um gemeinsam Methoden, Erfahrungen und Prozesse für ein Verlernen und Neulernen zu erproben und weiterzudenken.

Moderation: Nelly Alfandari (Kulturvermittlerin, Doktorandin – kritische Pädagogik und Social Justice, Theaterschaffende des Theater der Unterdrückten)

 

Workshop DAGESH on Tour: Kunstvermittlungs-Workshop mit Jugendlichen

Am 19. + 20. August wird ein jeweils eintägiger Workshop für Schüler*innen und Jugendliche ab 15 Jahren angeboten. Im Rahmen des Workshops werden sich die Teilnehmenden mit der multimedialen Ausstellung TRANSITIONS beschäftigen. Es werden die Positionen, die Werke und die angewendeten künstlerischen Mittel für junge Menschen erfahrbar gemacht. Über die Kunst wollen wir gemeinsam herausfinden und künstlerisch ausprobieren, was sie bewegt und wie sich Solidarität für sie gestaltet.

Zur Ausstellung:

Die Ausstellung bringt Künstler*innen aus Europa und dem amerikanischen Kontinent zusammen, verbindet künstlerische Positionen von Videoarbeiten über Fotografie zu Soundart, die sich gegenseitig stärken, herausfordern und befragen. Ihre Werke sprechen aus einer Vielzahl unterschiedlich situierter jüdischer Positionen und machen so vielfältige Auseinandersetzungen mit politischen Ereignissen, Diskursen und Bewegungen sichtbar, kommentieren sie und gestalten sie.

Adressiert werden neben Fragen der Solidarität und dem Kampf gegen Rassismus/Antisemitimus, gegen die Abwertung, die Ausgrenzung und Gewalt gegen Menschen, die als „Andere“ markiert werden, auch Fragen zu ungleich verteilten Folgen der Klimakatastrophe, Familiengeschichten, Intergenerationalität, Plurale Erinnerungskulturen oder religiöse Traditionen. Mit anderen Worten, es werden zentrale Themen der jüdischen Gemeinschaften und unserer Gesellschaft von den Künstler*innen untersucht.

Weitere Infos zur Ausstellung: https://dagesh.de/transitions/multimediale-ausstellung/

Um mit Ihrer Schulklasse oder Jugendgruppe an dem Workshop teilnehmen zu können, bitten wir um Anmeldung bis spätestens 13. August 21: info@dagesh.de

Der Workshop findet am 19. + 20. August, zwischen 09.00-14.00 Uhr, im Holzmarkt 25 statt. Der Workshop ist kostenlos und für Verpflegung wird gesort. Wir freuen uns auf Ihre Email!

***

Workshop II mit Vetreter*innen aus der Kunst- und Kulturszene

Eintägiger Workshop mit Vetreter*innen aus der Kunstvermittlung und kulturellen Bildung yum Thema antisemitismus- und antirassismuskritische Kunst und kulturelle Bildungsarbeit. Informationen folgen in Kürze. Anmeldung erforderlich.

Künstler*innen // Artists