Video

Video-Portrait: DAGESH im Gespräch mit Mirna Funk

Diesen Freitag im Gespräch mit DAGESH ist die fabelhafte Schriftstellerin und Journalistin Mirna Funk. Mirna spricht mit uns über die Bedeutung ihrer jüdischen Identität in ihrem Leben und dessen Veränderbarkeit. Sie erzählt davon, was ihr Jüdisch-sein, ihr Frau-sein, ihr Mutter-sein, Ostdeutsch- und Deutsch-sein mit ihrer Kunst und Wahrnehmung von außen zu tun haben. Es geht um Schnittstellen, Streitbarkeit und ums Aushalten, um einen gesellschaftlichen Wandel zu bewirken.

Mirna Funk, geboren 1981 in Ostberlin, ist Journalistin und Schriftstellerin. Sie schreibt über Kultur und ihr Leben zwischen Berlin und Tel Aviv. Ihr Roman „Winternähe“ erschien 2015 und wurde mit dem Uwe-Johnson-Förderpreis für das beste deutschsprachige Debüt ausgezeichnet. In ihrem Werk und ihren Essays geht sie unter anderem den Fragen nach der Präsenz jüdischer Kultur in Deutschland heute und einer gegenwartsorientierten Erinnerungskultur nach. Seit über einem Jahr schreibt sie eine monatliche Kolumne für die deutschsprachige Vogue. Ihr neuer Roman erscheint 2021 bei dtv Verlag.

Für weitere Informationen zu Mirna Funks spannender Arbeit, besucht unbedingt ihre Webseite: https://mirnafunk.com/ und folgt ihr auf Instagram @mirnafunk. Mirna Funks Beiträge in der Vogue findet ihr hier https://www.vogue.de/die-redaktion/mi…

***
Über die DAGESH Portrait-Reihe jüdische Künstler*innen im Gespräch:

In einer Reihe von Video-Portraits stellen jüdische Kunstschaffende in Deutschland ihre Arbeit vor und reflektieren über die Aneignung und Wirkungskraft des Adjektivs „jüdisch“ in der Kunstproduktion. Außerdem wird über Möglichkeiten des ästhetischen Widerstands, inner-jüdische Debatten, und die Bedeutung des jüdischen Blicks im künstlerischen Schaffen sowie die Auswirkung von Rezeptionserwartungen diskutiert. Mit der neuen Video-Portrait Reihe macht DAGESH künstlerische Positionen sichtbar, die sonst oftmals überhört werden oder nicht sichtbar genug sind. Es geht um die gestalterische Erprobung und Inszenierung von etwas Neuem. Weitere Infos hier.


Quellen:

*Video-Ausschnitt: „bitch MATERial Behind The Bitch Mirna Funk.“ Mit freundlicher Genehmigung von der Kulturproduktionsfirma POISON GmbH (https://poison-berlin.com). Das vollständige Video gibt es unter https://www.youtube.com/watch?v=oJVPx6v3ViA