Liane Aviram

Bildende Kunst
liane.aviram@yahoo.com

Kurzvita

Liane Aviram wurde 1995 in Kingston Upon Thames (GB) geboren. An der Kingston University erhielt sie im Juni 2014 das BTEC Diplom in Art and Desing-Distinction. Seit Oktober 2014 studiert sie an der UdK Berlin Bildene Kunst. Teilnehmerin an der Ausstellung „Summer Exhibition – Kingston Foundation“ (2014) sowie an zahlreichen Gruppenausstellungen und Kunst-Rundgängen der UdK, zuletzt mit dem eigenen Bereich Sister Stones and Anger (2017), Residenz in Athen in Kooperation mit der documenta und der Athens School of Art, Einzelausstellung The Secret Garden in Battersea, London (2017). Seit 2016 Stipendiatin des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks, seit 2018 Assistentin von Monica Bonvicini. Seit 2017 arbeitet sie in Zusammenarbeit mit dem District Art Institute an verschiedenen Symposien; Sister Sones and Conflict und der bevostehende Vortrag „Caring for Conflict“.

Künstlerisches Statement

Using the mediums of film, istallation, soundscapes and live lecture performormances, my work aims to explore the intersectionalities of diaspora cultures and economies in the UK and Germany. I often look at deconstructing objects in my work to form a discussion on the appropriation of their aesthetics and to materialize questions about queer potentials, economies and identities. My work plays between visual arts and investigative audits.

Events

2018

  • non stop non stop, Lothringer 13, München, 26. September – 11. November 2018
  • on view, Studierende der Universität der Künste Berlin, Klasse Prof. Monica Bonvicini, 7. September – 22. September 2018
  • Sister Stones and Blocks of Anger, Berlin, DISTRICT; 30. März 2018

Auszeichnungen

2016

  • Graduate Art Prize, Artiq, London UK