Aktuelles Stellenausschreibung

Dagesh sucht Bildungsreferent*innen

Das Bildungsprogramm Dagesh on Tour von Dagesh – Jüdische Kunst im Kontext richtet sich gezielt an Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren. Mit dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ geförderten Projekt wollen wir junge Menschen für jüdisches Leben der Gegenwart sensibilisieren und ihnen gleichzeitig das direkte Gespräch und die kreative Zusammenarbeit mit jungen jüdischen Künstler*innen ermöglichen. Für die Realisierung von Workshops suchen wir bundesweit engagierte freiberufliche Bildungsreferent*innen, die sich mit den Zielen von Dagesh identifizieren und Workshops gemeinsam mit jüdischen Künstler*innen bundesweit in Schulen und Bildungseinrichtungen durchführen möchten.

Was Du mitbringen solltest

  • Bezug zum Judentum und/oder Kenntnisse zum zeitgenössischen jüdischen Leben;
  • Kenntnisse und Erfahrungen in diskriminierungskritischer, prozessorientierter und partizipativer Pädagogik;
  • ein abgeschlossenes Studium oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen;
  • ein hohes Maß an Eigenständigkeit, Phantasie sowie konzeptionelle Fähigkeiten;
  • Interesse an zeitgenössischer jüdischer Kunst und Kultur;
  • Bereitschaft, neue Methoden zu Theater, Musik, Fotografie, Video, Literatur, Malerei und/oder Bewegung im Rahmen von Dagesh on Tour zu gestalten und zu erproben;
  • selbstbewusstes, freundliches Auftreten.

Aufgabe der Bildungsreferent*innen ist die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Dagesh on Tour Workshops in Zusammenarbeit mit einem*r jüdischen Künstler*in aus dem Dagesh-Netzwerk. Die Workshops finden bundesweit in Städten und in ländlichen Regionen statt mit ganz unterschiedlichen Klassen und Lerngruppen aller Schularten sowie Jugendlichen aus der freien Jugendarbeit. Für die Gestaltung der Workshops stehen bereits erprobte Methoden zur Verfügung, die wir stetig erweitern.

Was wir bieten

  • 70€ Honorar pro 45 Minuten Workshop-Zeit, inklusive Vor- und Nachbereitung sowie Fahrtzeit;
  • Möglichkeit zur Durchführung von Tagesworkshops (8×45 Minuten), Projektwochen (maximal 5 Tage, à 6×45 Minuten) und Kursen (wöchentlich einmal, à 3×45 Minuten, etwa 10 Wochen lang)
  • Qualifizierungstreffen und kollegiale Beratung;
  • Freundliches Team mit viel Raum fürs Erproben und Gestalten eigener Ideen

Voraussetzung für die Zusammenarbeit

  • Teilnahme an der Qualifizierungsveranstaltung (6. und 7. März 2023 in Berlin), Fahrt- und Übernachtungskosten werden erstattet);
  • die Hospitation bei mindestens einem Workshop, ( wird mit 50% vergütet);
  • Vorlage eines aktuellen polizeilichen Führungszeugnisses (soll zum Zeitpunkt der Durchführung des ersten Workshops vorliegen).

Bitte sende uns Deine Interessenbekundung bis spätestens Dienstag, 3. Februar 2023 als eine PDF Datei auf on-tour@dagesh.de mit dem Betreff „Bildungsreferent*in DoT23“ inklusive Lebenslauf (maximal 2 Seiten) sowie die kurze Antwort auf die folgenden Fragen (maximal eine Seite):

  • Was ist Deine pädagogische Lieblingsmethode und warum?
  • Welches Buch, Film, Musik, Gemälde oder anderes künstlerisches Produkt würdest Du in der Arbeit mit einer 8. Klasse zur Vermittlung jüdischer Gegenwartskünste nutzen und warum?
  • Was ist Dein persönlicher Bezug zur jüdischen Kunst und Kultur der Gegenwart?

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung und stehen gerne für Rückfragen unter on-tour@dagesh.de sowie + 49 151 56308120 zur Verfügung.

 

Bildquelle: Dagesh on Tour Workshop in der Nelson Mandela Schule in Berlin unter der künstlerischen Leitung von Elina Schkolnik. Foto: Chris Hartung