Stellenausschreibung – Referentin

DAGESH. Jüdische Kunst im Kontext sucht zum 15. März 2023 für seine Geschäftsstelle in Berlin eine*n
Referent*in (w/m/d)
(75%, TVöD E13, Elternzeitvertretung)
Dagesh – Jüdische Kunst im Kontext ist ein Programm von DialoguePerspectives e.V. und einer der 27 Programmpartner des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) aufgelegten Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. Dagesh bewegt sich an der Schnittstelle zwischen kultureller und politischer Bildungsarbeit. Als Plattform und Netzwerk unterstützt Dagesh junge jüdische Künstler*innen und gibt Stimmen und Ausdrucksformen zur Neudefinition eines gegenwärtigen und zukunftsgewandten jüdischen Selbstverständnisses und -bewusstseins in Deutschland einen Raum.

Wir bieten:

ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem jungen, dynamischen Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, inkl. Homeoffice- und Weiterbildungsangebot. Zu Ihren Aufgaben gehört u.a.: Programmkonzeption und -durchführung; Entwicklung und Ausbau der Projektstruktur des Bildungsprogramms „Dagesh on Tour“; Weiterentwicklung des pädagogischen Konzepts; Identifizierung sowie Akquise von pädagogischen Einrichtungen, Trägern etc. und Erstellung einer einschlägigen Datenbank zur Bewerbung und Beauftragung des Programms; Inhaltliche Vor- und Nachbereitung sowie mitverantwortliche Durchführung der konzeptionierten Workshops und öffentlichen Veranstaltungen; Erstellung von Berichten, Zwischen- und Schlussverwendungsnachweisen etc. für Mittelgeber; Kommunikation mit den externen Referent*innen und Künstler*innen des Programms etc.; Kommunikation mit den Schulen, Trägern und Teilnehmenden; Mitarbeit beim Aufbau und der Pflege von Kontakten zu Einrichtungen aus Kunst und Kultur, Bildung, Politik und jüdischen Einrichtungen; Fachliche Beratung und Steuerung von Bündnissen; Initiierung von Bündnissen; Einbindung kommunaler Strukturen, Mobilisierung u.a.; Recherche jüdischer Institutionen, Orte und Geschichte in der Region der Bündnispartner; Mobilisierung der Honorarkräfte; Akquise von Kooperationspartnern und Drittmittelgebern zur Weiterentwicklung des Programms; Unterstützung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit; Unterstützung bei der Pflege der Webseite; Mitbetreuung der Social-Media-Kanäle sowie Mitgestaltung von Social-Media Kampagnen und Herausgabe von Informationsmaterial und Publikationen.

Wir erwarten:

ein abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in einem geistes- oder sozialwissenschaftlichen Bereich; berufliche Erfahrung in ähnlicher Position; organisatorisches Geschick; gute Kommunikationsfähigkeit; versierten Umgang mit den gängigen Computerprogrammen (Word, Excel, Datenbanken) sowie die Bereitschaft, sich weitere Kenntnisse anzueignen; Erfahrung im administrativen Bereich sowie in der Mittelbewirtschaftung; Nähe zur jüdischen Gemeinschaft und die Bereitschaft zu Dienstreisen; Teamfähigkeit, Gewissenhaftigkeit, Zuverlässigkeit und Engagement.
Ihre Bewerbungsmappe mit den üblichen Unterlagen (eine Datei im pdf-Format, Einzeldateien werden nicht akzeptiert, ebenso wenig wie andere Dateiformate) senden Sie bitte per Mail bis zum 15. Februar 2023 an: info@dagesh.de.

Kontakt für Nachfragen:

Yana Lemberska
Bildungsreferentin Dagesh – Jüdische Kunst im Kontext
E: lemberska@dagesh.de
W: https://dagesh.de